Geschichte

01/2013

Offizielle Wiedereröffnung des Klinikum Malcherhof Baden

10/2012

Rückübersiedlung der Patienten und Patientinnen aus den beiden Ersatzstandorten in das neue Klinikum Malcherhof Baden

06/2011

Gleichenfeier Neubau

09/2010 -
10/2012

Generalsanierung und Erweiterung um einen Neubau

  • Während der zweijährigen Bauzeit werden die Patienten und Patientinnen an zwei Ersatzstandorten, dem Kurzentrum Bad Vöslau und dem ehemaligen Hotel Caruso in Baden, untergebracht und behandelt.
  • Die Bettenanzahl wird um 35 erhöht – das Haus bekommt 173 Einzelzimmer, davon 18 Komfortzimmer und 25 rollstuhlgerechte Einheiten.
  • Insgesamt werden 26,6 Millionen Euro in die Erweiterungen investiert.

09/2010

Spatenstich Neubau

07/2010

Verleihung des „Austria Gütezeichen Gesundheitstourismus – Best Health Austria (Stufe 1)“

10/2007

Umbenennung der „Rheuma-Sonderkrankenanstalt der SVA der gewerblichen Wirtschaft“ in „Klinikum Malcherhof Baden“

08/2007

Gründung der R-SKA Baden Betriebs-GmbH, die in Form eines Public-Private-Partnership (PPP) geführt wird. Die Beteiligung der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) beträgt 51 %, jene der PremiQaMed Management GmbH 49 %.

1994-2000

Diverse Umbauten: Röntgen, Ausstattung aller Patientenzimmer mit TV etc.

1988/89

Bauliche Erweiterungen: unterirdisches Schwimmbad, Turnsaal

07/1978

Eröffnung der „Rheuma-Sonderkrankenanstalt der SVA der gewerblichen Wirtschaft“

10/1975

Spatenstich