Zehn Jahre Wiedereröffnung Klinikum Malcherhof Baden

Das Klinikum Macherhof Baden ist eine moderne Einrichtung für Rehabilitationen im Bereich des Bewegungs- und Stützapparates. Fotocredit: PremiQaMed Group / Alexandra Kromus (Abdruck honorarfrei)

Uhr

Baden, 15. Dezember 2022: Nach einer umfassenden Sanierung des Kerngebäudes und einem Zubau öffnete das Klinikum Malcherhof Baden wieder im Herbst 2012 seine Pforten für Patient*innen. Seit damals wurden rund 26.500 Personen in der modernen Rehabilitationsklinik für Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparats behandelt. Zur Genesung der Patient*innen tragen circa 231.000 Untersuchungen und Therapien pro Jahr bei.

Mit dem Umbau wurde das seit den 70iger-Jahren bestehende Klinikum Malcherhof Baden zu einer Rehabilitationsklinik mit modernster Ausstattung und einem Ambiente zum Wohlfühlen. Die Bettenanzahl wurde auf 173 aufgestockt. Vor allem Patient*innen nach orthopädischen Eingriffen und mit rheumatischen Erkrankungen werden hier mit individueller und ganzheitlicher Behandlung unterstützt, um ihre Lebensqualität zu verbessern und wieder selbständig im Beruf und Alltag agieren zu können.

Public-Private-Partnership: ein Erfolgsmodell
Das Klinikum Malcherhof Baden wird als PPP-Modell geführt. Die Betriebsführung erfolgt durch die PremiQaMed Group, die an einer gemeinsamen Betriebsgesellschaft mit der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) beteiligt ist. „Erfolgreiche Partnerschaften im Gesundheitsbereich zeichnen sich dadurch aus, dass jeder Teil seine Stärken einbringt und daraus sowohl nachhaltige Wirtschaftlichkeit wie auch verlässliche Top-Qualität entstehen“, unterstreicht Julian Hadschieff, Vorsitzender der Geschäftsführung der PremiQaMed Group. „Beste medizinische Betreuung und höchste wirtschaftliche Effizienz sind die Ziele des PPP-Models“, sagt Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) und ergänzt: „Der öffentliche Eigentümer steht für eine langfristige Perspektive, die eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Einrichtung ermöglicht. Der Betreiber bringt sowohl die marktwirtschaftliche als auch internationale Erfahrung mit.“

Kompetente und herzliche Betreuung
Eine wichtige Säule für den Erfolg des Malcherhofs sind die gut ausgebildeten und sehr kompetenten Mitarbeiter*innen. Dank ihres Engagements blieb die Patientenzufriedenheit auch während der herausfordernden Zeiten der Pandemie auf einem hohen Niveau. Rund 130 Fachkräfte aus gut einem Dutzend verschiedener Berufsgruppen der Bereiche Medizin, Pflege und Verwaltung kümmern sich um die Gesundheit und das Wohl der Patient*innen.

Laufende Investitionen in Infrastruktur und Ambiente sowie ständige Fortbildungen der Mitarbeiter*innen sorgen für eine Rehabilitation nach modernsten Standards. Permanente Qualitätsarbeit trägt zur Weiterentwicklung bei. Dazu wurde 2019 das Qualitätsmanagementsystem nach EFQM (European Foundation for Quality Management) im Malcherhof implementiert.

Klinikum Malcherhof Baden

Das Klinikum Malcherhof Baden ist eine moderne Rehabilitationsklinik, die auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates spezialisiert ist. Bei rheumatischen Beschwerden oder nach orthopädischen Eingriffen bietet das Haus ein gezieltes und auf individuelle Bedürfnisse abgestimmtes Leistungsspektrum. Jede*r Patient*in wird ganzheitlich gefördert, begleitet und betreut. Der Malcherhof wird in Form eines Public-Private-Partnership-Modells mit der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) von der PremiQaMed Group betrieben.
www.klinikum-malcherhof.at

SVS, die Sozialversicherung der Selbständigen

Ein gesundes Land braucht gesunde Selbständige – und jemanden, der sich ihrer sozialen Absicherung verschrieben hat: Das ist die SVS. Eine 1,3 Mio. große Versichertengemeinschaft, die unter dem Motto „Gemeinsam gesünder“ von der Geburt bis ins hohe Alter füreinander da ist. Die SVS umfasst als Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung sämtliche Sparten und ist als bundesweiter, berufsständischer Träger organisiert. Neun Gesundheitseinrichtungen mit über 1.000 Betten, 8.000 Vertragsärzt*innen, 3.000 Zahnärzt*innen sowie weitere 9.000 Vertragspartner*innen, wie beispielsweise Physiotherapeut*innen und Logopäd*innen, stehen den Versicherten in ganz Österreich zur Verfügung. Das Gebarungsvolumen beträgt 10,3 Milliarden Euro. Obmann ist Peter Lehner, Generaldirektor ist Dipl.-Ing. Dr. Hans Aubauer.
www.svs.at

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group ist ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 2.000 Mitarbeiter*innen sind im Unternehmensverbund tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören die Privatklinik Döbling, das Ambulatorium Döbling und die Privatkliniken Confraternität und Goldenes Kreuz in Wien, die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg sowie die Privatklinik Graz Ragnitz. Im Rahmen von Private-Public-Partnership (PPP)-Modellen mit der SVS betreibt die PremiQaMed Group das auf Rehabilitationsmedizin spezialisierte Klinikum Malcherhof Baden sowie das Gesundheitszentrum für Selbständige in Wien.

Rückfragehinweis:
Mag. Regina Schneider
Marketing & Kommunikation
PremiQaMed Holding GmbH
T: +43 1 586 28 40-335
E: regina.schneider@premiqamed.at

Bildunterschriften:
Bild 1:
Das Klinikum Macherhof Baden ist eine moderne Einrichtung für Rehabilitationen im Bereich des Bewegungs- und Stützapparates.
Fotocredit: PremiQaMed Group / Alexandra Kromus (Abdruck honorarfrei)
Bild 2: Mag. Julian Hadschieff, Vorsitzender der Geschäftsführung PremiQaMed Group.
Fotocredit: PremiQaMed Group / Felix Büchele (Abdruck honorarfrei)
Bild 3: Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen
Fotocredit: SVS / Zsolt Marton (Abdruck honorarfrei)